Navigation überspringen
Universitätsbibliothek Heidelberg
Status: ausleihbar
Verfasst von:Sulzer, Alain Claude   i
Titel:Aus den Fugen
Titelzusatz:Roman
Verf.angabe:Alain Claude Sulzer
Ausgabe:3. Aufl.
Verlagsort:Köln
Verlag:Kiepenheuer & Witsch
Jahr:2012
Umfang:230 S.
Format:205 mm x 125 mm
ISBN:978-3-86971-059-4
Abstract:Ein polyphoner Roman über die bizarren Wendungen des Schicksals, über den Zufall und die unvermutete Eingebung, etwas zu ändern. Die plötzliche Stille ist lauter als ein Paukenschlag: Mitten in einer atemberaubenden Interpretation der Hammerklaviersonate bricht der international gefeierte Starpianist Marek Olsberg abrupt sein Spiel ab. Mit den Worten "Das war's" schließt er den Klavierdeckel und verlässt den Saal.Olsbergs unvorhergesehene Tat wird allerdings nicht nur sein eigenes Leben in neue Bahnen lenken. Er ist eine von vielen Hauptfiguren in Alain Claude Sulzers neuem Roman. Da ist z. B. Olsbergs Agent, der sich mit seinem neuen Freund schon auf dem Weg zur Philharmonie in die Haare bekommt. Da ist Sophie, die erst während des Konzerts begreift, dass ihre letzte Liebe inzwischen mit ihrer Nichte Klara angebändelt hat, und die sich deswegen ein Gläschen zu viel gönnt. Da ist Esther, die ihre frisch geschiedene Freundin mit dem Olsberg-Konzert aufmuntern will und die bei der außerplanmäßig frühen Rückkehr vom Konzert bemerken muss, dass ihr Mann nicht daheim ist. Dafür aber sein Handy mit einer befremdlichen Nachricht seiner Assistentin Sabine. Alain Claude Sulzer gelingt ein bewegender Roman, in dem sich auf engstem Raum eine Fülle menschlicher Schicksale entfaltet. Ein Buch voll unvermuteter Wendungen und existentieller Tiefe. Als habe das abgebrochene Klavierspiel eine Schwingung ausgelöst, die das Leben aller, die dabei waren, in Bewegung bringt. „Alain Claude Sulzers neuer Roman ist das Ereignis des anbrechenden Schweizer Literaturherbstes. Er zeigt in meisterhafter Komposition die Brüchigkeit des modernen Daseins“ (ZEIT). „Sulzer erzählt virtuos, ohne Wortgeklingel, aber in sprachlicher Feinabstufung aus der stets wechselnden Perspektive seiner Figuren. Mit sicherer Hand verknüpft er deren Lebensläufe zu einem vielstimmigen Episodenroman“ (dradio.de). Nominiert für den Schweizer Buchpreis 2012, Platz 5 der SWR-Bestenliste im Oktober 2012
Schlagwörter:(g)Berlin   i / (s)Pianist   i / (s)Klassische Musik   i / (s)Gastspiel   i / (s)Hörer   i / (f)Belletristische Darstellung   i
Sprache:ger
RVK-Notation:GN 9999   i
K10plus-PPN:1619531852
Exemplare:

SignaturQRStandortStatus
2012 A 12155QR-CodeHauptbibliothek Altstadt / Freihandbereich Monographien3D-Planausleihbar
Mediennummer: 10393027

Permanenter Link auf diesen Titel (bookmarkfähig):  https://katalog.ub.uni-heidelberg.de/titel/67316365   QR-Code
zum Seitenanfang