Navigation überspringen
Universitätsbibliothek Heidelberg
Standort: ---
Exemplare: ---

+ Andere Auflagen/Ausgaben
 Online-Ressource
Titel:Wir Franz von Gottes Gnaden Erwählter Römischer Kayser, zu allen Zeiten Mehrer des Reichs, in Germanien und zu Jerusalem König, ... Entbieten allen und jeden Churfürsten ... Unsern Freund- Vetter- und Oheimlichen Willen, Kayserliche Huld, Gnade und alles Gutes, und geben ... Euch hierdurch zu vernehmen: Nachdeme die von dem Grafen zu Wied Neuwied auf dessen angelegten Hecken-Münze ausgemünzte Ducaten, Gold-Gulden, ... in ihrem Gehalt zu gering befunden worden; und Wir hiernach ... verfüget haben, daß die Obrigkeiten diese geringhaltige Neuwiedische Münzen von ihren Unterthanen ... aufwechslen, und solche an eine deren jeden Creyses verordneter Münz-Städten, um in gute Reichs-Sorten zu verändern, und zu vermünzen, einsenden, der disfalsige Schaden aber taxiret, und dessen Betrag von dem Grafen zu Neuwied, als Verursachern, ... allenfalls auch executive eingebracht werden solle ...
Titelzusatz:Geben zu Wien den Neunzehenden August Anno Siebenzehen Hundert und Sechzig. Unsers Reichs im Funfzehenden
Mitwirkende:Franz <I., Heiliges Römisches Reich, Kaiser>   i
 Colloredo-Waldsee, Rudolph Joseph ¬von¬   i
Verf.angabe:Franz. Vt Rudolph Graf von Colloredo ...
Verlagsort:[S.l.]
Jahr:1760
Umfang:[1] Bl.
DOI:doi:10.11588/diglit.33846
URL:Kostenfrei: Digitalisierung: http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/franz1760m
 DOI: 10.11588/diglit.33846
URN:urn:nbn:de:bsz:16-diglit-338469
Datenträger:Online-Ressource
Sprache:ger
(Sekundärform):Online-Ausg.
(Gesamttitel):Heidelberger historische Bestände - digital : Rechtsquellen der frühen Neuzeit
(Umfang):Online-Ressource
(Ort):Heidelberg
(Verlag):Universitätsbibliothek Heidelberg
(E-Jahr):2017
Bibliogr. Hinweis: Druck-Ausg.: Wir Franz von Gottes Gnaden Erwählter Römischer Kayser, zu allen Zeiten Mehrer des Reichs, in Germanien und zu Jerusalem König, ... Entbieten allen und jeden Churfürsten ... Unsern Freund- Vetter- und Oheimlichen Willen, Kayserliche Huld, Gnade und alles Gutes, und geben ... Euch hierdurch zu vernehmen: Nachdeme die von dem Grafen zu Wied Neuwied auf dessen angelegten Hecken-Münze ausgemünzte Ducaten, Gold-Gulden, ... in ihrem Gehalt zu gering befunden worden; und Wir hiernach ... verfüget haben, daß die Obrigkeiten diese geringhaltige Neuwiedische Münzen von ihren Unterthanen ... aufwechslen, und solche an eine deren jeden Creyses verordneter Münz-Städten, um in gute Reichs-Sorten zu verändern, und zu vermünzen, einsenden, der disfalsige Schaden aber taxiret, und dessen Betrag von dem Grafen zu Neuwied, als Verursachern, ... allenfalls auch executive eingebracht werden solle ...
Sonstige Nr.:Ungültig VD18 15278298-007
 VD18 90507673
SWB-PPN:475712064
Verknüpfungen:→ Übergeordnete Aufnahme
 
 
Lokale URL UB: Zum Volltext
Notiz:Signatur der Vorlage: I 3554 A Folio RES::6

Permanenter Link auf diesen Titel (bookmarkfähig):  https://katalog.ub.uni-heidelberg.de/titel/68014234   QR-Code
zum Seitenanfang