Navigation überspringen
Universitätsbibliothek Heidelberg
Standort: ---
Exemplare: ---
 Online-Ressource
Verfasser:Logvinov, Michail [VerfasserIn]   i
Titel:Zur Psychopathologie des Extremismus und Terrorismus
Titelzusatz:Erklärungsansätze – Befunde – Kritik
Verf.angabe:von Michail Logvinov
Verlagsort:Wiesbaden
Verlag:Springer Fachmedien Wiesbaden
Jahr:2019
Umfang:Online-Ressource (VII, 106 S. 2 Abb, online resource)
Gesamttitel/Reihe:SpringerLink : Bücher
ISBN:978-3-658-23816-2
Abstract:Die Psychopathologie des Extremismus und Terrorismus stellt ein wiederkehrendes Erklärungsmuster politisch-ideologisch motivierter Kriminalität dar. Ging es in den 1970er Jahren um die psychischen und/oder Persönlichkeitsstörungen als Ursachen der extremistischen Gewalt, rückte etwa ein Jahrzehnt später die „terroristische Persönlichkeit“ in den Vordergrund. Ein wesentlicher Unterschied zeitgenössischer Forschungsansätze besteht darin, dass die Psychopathologie eher selten ätiologisch interpretiert wird. Dieses Buch setzt sich kritisch mit den psycho(patho)logischen Erklärungsparadigmen auseinander und behandelt die Frage nach dem Ursache-Wirkung-Zusammenhang im Kontext des politisch-ideologisch induzierten Gewaltverhaltens. Der Inhalt Radikalität und Extremismus - Erklärungsansätze der Radikalität und Radikalisierungsmodelle - Psycho(patho)logie der extremistischen Radikalität im Wandel der Zeit - Neuere und vergleichende Forschungsansätze - Psychische Abnormitäten im Extremismuskontext u.a. Die Zielgruppen · Dozierende und Studierende der Politikwissenschaften, Soziologie, Psychologie und Kriminologie · Kliniker mit Interesse an der Extremismus- und Radikalisierungsforschung · Politiker und Journalisten Der Autor DDr. Michail Logvinov, M. A., Dipl.-Päd. ist Extremismusforscher und Fachkraft für Kriminalprävention. Er ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur gGmbH
 Radikalität und Extremismus -- Erklärungsansätze der Radikalität und Radikalisierungsmodelle: ein Überblick -- Die Psychopathologie der extremistischen Radikalität -- Neuere Forschungen -- Psychopathologien im Extremismuskontext -- Funktionen von Ideologien und subkulturellen Normen im Extremismus -- Fazit: Auf dem Weg zur Psychologie des Extremismus?
DOI:doi:10.1007/978-3-658-23816-2
URL:: Volltext ; Resolving-System: https://doi.org/10.1007/978-3-658-23816-2
 : Volltext: http://dx.doi.org/10.1007/978-3-658-23816-2
 : : https://doi.org/10.1007/978-3-658-23816-2
Schlagwörter:(s)Radikalismus   i / (s)Terrorismus   i / (s)Ursache   i / (s)Psychopathologie   i
Datenträger:Online-Ressource
Sprache:ger
Reproduktion:Printed edition
(Gesamttitel):Springer eBook Collection. Social Science and Law
Bibliogr. Hinweis:Erscheint auch als : Druck-AusgabeLogvinov, Michail, 1979 - : Zur Psychopathologie des Extremismus und Terrorismus. - Wiesbaden : Springer VS, 2019. - VII, 106 Seiten
K10plus-PPN:1041329733
 
 
Lokale URL UB: Zum Volltext

Permanenter Link auf diesen Titel (bookmarkfähig):  https://katalog.ub.uni-heidelberg.de/titel/68335762   QR-Code
zum Seitenanfang